koelnpop.de wird nicht mehr gepflegt.
Dies ist eine archivierte Kopie.
koelnpop.de
events | forum | gallery | releases | links |


- Hut Recordings 1991 - 2001

Zusammen gefasster geht es nicht mehr!


  · diese CD
  · das Album
  · dieses Album
Eine weitere Perle unter den Samplern ist mir in die Hände geraten. Die Hut Recordings 1991 - 2001 sind erschienen. Und dort kann der geneigte Zuhörer wirklich das beste aus 10 Jahren Label-Geschichte zu Ohren bekommen. Zunächst bekommt es der Hörer mit den Smashing Pumpkins aus dem Jahr 91 zu tun. Weiter geht es mit einem stark aufspielenden David Gray, um sich dann mit den Auteurs (Lenny Valentino) zu einem ersten Höhepunkt gleich wieder zu steigern. Im Anschluss bekommt der Hörer das fast schon vergessene Projekt von David McAlmont und Bernard Butler, aus dem Jahr 95, zu hören. Als nächstes dürfen The Verve noch einmal ran, um dann von Whale und ihrem damaligen Hit Hobo Humpin' Slobo Babe überrannt zu werden. Laut spielen dann auch Placebo gegen die Soundwand von Whale an. 'Nancy Boy' ist auf dieser Compilation zu finden. Gefolgt werden sie von Embrace die wieder einmal die All you goog good people besingen. Danach folgen ruhigere Pop-Perlen von Gomez, Hobotalk und Richard Ashcroft, der seinem Label nach der Trennung von Verve auch treu geblieben ist. Und um die Sammler auch zu Frieden zu stellen, folgen als letztes noch Demo Versionen von Crackout, The Burn und The Music.

Insgesamt eine sehr schöne Zusammenstellung des fast besten, was Hut Recordings alles in den letzten 10 Jahren auf den Markt gebracht hat. Wenn man eh noch nicht alles von dieser Platte hat, dann lohnt sich diese Zusammenstellung sehr und bringt bestimmt auch einige schöne Erinnerungen zu Tage.

Den Erinnerungen hilft bestimmt auch das tolle Artwork der CD weiter. In bester Beatles-Sgt-Peppers Manier wurden verschiedenste Cover bei der Gestaltung verwendet. Glücklich ist der, der alle auf einmal erkennt. Sehr offensichtlich ist der mehrfache Gebrauch von Placebo CDs. Ob da der Umsatz angekurbelt werden muss? ;-)

Euer (Felix)





Pixies - Wave of Mutilation (Best of)
War das nicht eigentlich anders herum? Erst löst sich die Band auf und dann versucht das Plattenlabel noch Geld zu verdienen und bringt eine Best of heraus. So nicht bei den Pixies...
Claudia Kaiser - Rocken und Hosen
Ein herrliches kleines Buch über eine phantastische und große Band on Tour
indie-pop links
revolver club hamburg pop-piloten dresden popscene münchen karrera klub berlin koelnpop rhein/ruhr
1737261

Copyright (c) 2000-2006 by the koelnpop mailing list - Programming by Jens Thiel - Powered by stochastix GmbH - Ferienwohnung Norddeich (Nordsee)