koelnpop.de wird nicht mehr gepflegt.
Dies ist eine archivierte Kopie.
koelnpop.de
events | forum | gallery | releases | links |


Natalie Imbruglia - White Lilies Island

One Hit Wonder? Pah!


  · diese CD
  · den Künstler
  · das Album
  · den Künstler
  · den Künstler
  · dieses Album
Klar, über solche Alben spricht in "ernsthaften" Musikkennerkreisen mal wieder kein Schwein. Zu groß ist die Hemmschwelle, sich für gutaussehende Soapsternchen mit Bravo-Kompatibiltät zu interessieren. Gerade deshalb erscheint es wichtig, zu betonen, dass "White Lilies Island" kein Kinderkram ist. Schon Oberpumpkin Billy Corgan schien das zu wissen, als er Natalie vor zwei Jahren den "Stigmata"-Knaller "Identify" unterjubelte. Ungefähr in dem Rahmen geht's nun auch weiter. Atmosphärische Balladen und Gitarrenpop, der Erinnerungen an die gute alte Harriet Wheeler wachruft, wechseln in bunter Folge und verleihen dem Album - ganz anders als bei dem mit heißer Nadel zusammengeschusterten Debut - einen reifen und ausgegorenen Eindruck. Mit Charthits wird sich dieses Album schwer tun (nicht, weil es an tollen Popsongs mangelt, sondern eher am Halliwell'schen Blödheitsfaktor), was Frau Imbruglia aber zweifelsohne sehr gut steht und auch endlich für den gebührenden Abstand zu Kylie und Konsorten sorgen dürfte. Feines Album; lasst euch nix erzählen von den Starsailor-Fans dieser Welt. (fw)




Pixies - Wave of Mutilation (Best of)
War das nicht eigentlich anders herum? Erst löst sich die Band auf und dann versucht das Plattenlabel noch Geld zu verdienen und bringt eine Best of heraus. So nicht bei den Pixies...
Claudia Kaiser - Rocken und Hosen
Ein herrliches kleines Buch über eine phantastische und große Band on Tour
indie-pop links
revolver club hamburg pop-piloten dresden popscene münchen karrera klub berlin koelnpop rhein/ruhr
1737203

Copyright (c) 2000-2006 by the koelnpop mailing list - Programming by Jens Thiel - Powered by stochastix GmbH - Ferienwohnung Norddeich (Nordsee)