koelnpop.de wird nicht mehr gepflegt.
Dies ist eine archivierte Kopie.
koelnpop.de
events | forum | gallery | releases | links |


THE VINES - HIGHLY EVOLVED

Barely Evolved.


  · diese CD
  · den Künstler
  · das Album
  · den Künstler
  · den Künstler
  · dieses Album
Klar, The Vines sind 'ne anständige Band, aber eben nicht DAS große Ding und auch nicht This Year's Strokes. Dazu reichen ihre Beatles/Byrds-Referenzen und ein bißchen mehrstimmiger Schöngesang doch noch nicht ganz. Einige schrottreife Nirvana-Riffs, indifferentes Bratgitarrentum sowie ein zeitweise nervtötender Gröhlgesang tun ihr weiteres, um vereinzelte Meisterleistungen wie beispielsweise "Country Yard" schnell vergessen zu machen.

Der größte Unterschied zu den von Marketingstrategen immer wieder zu Vergleichszwecken herangekarrten Strokes ist aber, dass sich diese mit dem New Yorker Underground ein cooles Terrain aussuchten, welches 20 Jahre lang nicht bearbeitet wurde. Die Vines hingegen vergreifen sich leider etwas bemüht hauptsächlich an Stilementen, die schon bei den Stone Roses, Oasis, Haven, Coldplay, Muse etc. muffig klangen. Schade Jungs, vielleicht beim nächsten Mal. (fw)



-> Weitere Informationen unter:
http://www.thevines.com




Pixies - Wave of Mutilation (Best of)
War das nicht eigentlich anders herum? Erst löst sich die Band auf und dann versucht das Plattenlabel noch Geld zu verdienen und bringt eine Best of heraus. So nicht bei den Pixies...
Claudia Kaiser - Rocken und Hosen
Ein herrliches kleines Buch über eine phantastische und große Band on Tour
indie-pop links
revolver club hamburg pop-piloten dresden popscene münchen karrera klub berlin koelnpop rhein/ruhr
1737160

Copyright (c) 2000-2006 by the koelnpop mailing list - Programming by Jens Thiel - Powered by stochastix GmbH - Ferienwohnung Norddeich (Nordsee)