koelnpop.de wird nicht mehr gepflegt.
Dies ist eine archivierte Kopie.
koelnpop.de
events | forum | gallery | releases | links |


Morrissey - Under the influence

The son and the heir ?


  · diese CD
  · den Künstler
  · das Album
  · den Künstler
  · den Künstler
  · dieses Album

"Was hörst Du denn da komisches ?"
"Die neue Morrissey"
"DAS ist die neue Morrissey ?!?"
"Also, eigentlich läuft da gerade Nico. Aber die CD ist eine persönliche Zusammenstellung SEINER Lieblingslieder"
"Hm, Morrissey ... das war doch der Sänger der ..."
"Ja"
"... Doors"
"NEIN! DAS war Jim Morrison. Und der ist tot.
Morrissey war bei den Smiths"
"Ach so. Naja. ... hm ... sach mal ...
... warst Du eigentlich schon in Matrix Reloaded ?"

 

Es ist offensichtlich, dass dieser Sampler nur eine Zielgruppe hat:
Morrissey Fans.

Neben echten Klassikern, die sowieso in keinem Plattenschrank fehlen sollten, gibt es auch einige obskure Stücke, die nun der Fan für sich entdecken darf.
Erfreulicherweise haben es sogar zwei deutsche Künstler geschafft in Morrisseys "Hall of No Fame" einzugehen.

Rein musikalisch gesehen ist dieser Sampler recht interessant, abwechslungsreich und hat einen hohen Unterhaltungswert. Er wird (teilweise) sogar den Schwiegereltern gefallen.

Trotzdem fragt man sich, was das ganze soll.
Morrisseys musikalische Einflüsse ?
Der Gute hat Texte geschrieben, gesungen, sich Blumen in die Hosentasche gestopft und über Zölibat, Vegetarismus und Oscar Wilde geschwafelt.
Lang ist´s her. Zu lang.
Der Fan ist für jedes Lebenszeichen dankbar und greift zu. Es gibt noch soviel zu entdecken, und dieser Sampler mag ja ein weiterer Schlüssel zu Morrisseys komplexem und widersprüchlichem Universum sein.
Und wenn nicht, wird er dazu gemacht.

Falls Herr Morrissey Geld für seinen Namen, die Sleevenotes und sein schönes Foto für das Cover bekommen hat, kann man nur hoffen, dass er es der "Stiftung für verarmte Morrissey Fans" spendet.

(yeuz)




Pixies - Wave of Mutilation (Best of)
War das nicht eigentlich anders herum? Erst löst sich die Band auf und dann versucht das Plattenlabel noch Geld zu verdienen und bringt eine Best of heraus. So nicht bei den Pixies...
Claudia Kaiser - Rocken und Hosen
Ein herrliches kleines Buch über eine phantastische und große Band on Tour
indie-pop links
revolver club hamburg pop-piloten dresden popscene münchen karrera klub berlin koelnpop rhein/ruhr
1737106

Copyright (c) 2000-2006 by the koelnpop mailing list - Programming by Jens Thiel - Powered by stochastix GmbH - Ferienwohnung Norddeich (Nordsee)