koelnpop.de wird nicht mehr gepflegt.
Dies ist eine archivierte Kopie.
koelnpop.de
events | forum | gallery | releases | links |


Morrissey

Morrissey auf Tour


   den Künstler

Die große Bescherung findet in diesem Jahr bereits kurz vor Weihnachten statt: Steven Patrick Morrissey, seit bald einem Vierteljahrhundert der wohl einflussreichste Songwriter der britischen Musikszene, beehrt Deutschland mit einem seiner seltenen Besuche. Jener Morrissey, der die Popwelt seit dem epochalen Debütalbum seiner ehemaligen Band The Smiths kontinuierlich in Atem hält. Der Mann, dessen Eloquenz selbst den nicht für Bescheidenheit bekannten Oasis-Boss Noel Gallagher anerkennen ließ, dass dessen beste Texte kaum an Morrisseys schwächere Momente heranreichen. Ein kontroverser Künstler und Entertainer, den unzählige Musiker (von Pulp, Blur und Suede bis zu aktuellen Helden wie Franz Ferdinand oder My Chemical Romance) als wichtigste Inspiration nennen und an dem sich so gern die Geister scheiden. Morrissey polarisiert, das weiß er und das will er auch. „Es gibt niemanden auf diesem Planeten, der mich einfach nur okay findet. Jeder ist entweder stark für mich oder stark gegen mich.“ Dieses Statement ist schon etwas älter, doch es trifft heute noch so gut wie vor 20 Jahren. Und es sind ja genau diese Extreme, die einen guten Musiker von einem wirklichen Genie unterscheiden. Schon Mitte der Achtziger war der leidenschaftliche Romantiker und unverbesserliche Melancholiker eine streitbare Natur und trat mit plakativen Albumtiteln wie Meat Is Murder und The Queen Is Dead der Fleischerindustrie oder der Monarchie lustvoll gegen das Schienbein. Doch er tat dies niemals plump, wie es ein solcher Slogan vermuten ließe, Morrissey ist ein Geschichtenerzähler vom Format der großen Dramatiker. Seine Waffen sind Schlagfertigkeit und Intelligenz, und Morrissey führt eine wahrlich scharfe Klinge. (nata-lee)



-> Weitere Informationen unter:
www.mlk.com




Pixies - Wave of Mutilation (Best of)
War das nicht eigentlich anders herum? Erst lst sich die Band auf und dann versucht das Plattenlabel noch Geld zu verdienen und bringt eine Best of heraus. So nicht bei den Pixies...
Claudia Kaiser - Rocken und Hosen
Ein herrliches kleines Buch ber eine phantastische und groe Band on Tour
indie-pop links
revolver club hamburg pop-piloten dresden popscene mnchen karrera klub berlin koelnpop rhein/ruhr
1737011

Copyright (c) 2000-2006 by the koelnpop mailing list - Programming by Jens Thiel - Powered by stochastix GmbH - Ferienwohnung Norddeich (Nordsee)