koelnpop.de wird nicht mehr gepflegt.
Dies ist eine archivierte Kopie.
koelnpop.de
events | forum | gallery | releases | links |


Club 8 - The Friend I Once Had

Schweden Pop. Doch.


  · das Album
  · den Künstler
  · das Album
  · den Künstler
  · den Künstler
  · dieses Album
Club 8 haben keinen guten Band-Namen (Wohl gemerkt: Club 8, nicht S Club 7 - allerdings ist deren Name auch Scheiße). Dafür ist das Cover schön. Zwei im Auto, sie blickt etwas zweifelnd zurück, die Platte hat einen 1A-Titel: "The Friend I Once Had".

Könnte man nach Cover kaufen, doch was erwartet einen ? Fröhlich inspizierend, weiss man schnell: Schweden, Popmusik, Indie-irgendwie, was immer das heisst. Texte wahrscheinlich eher schwelgerisch, denn zeitkritisch ("Everlasting Love", "Summer Rain", "The Best Of Seasons", "I Wish You'd Stay", "The End Of The Affair"). Kann gut sein, kann immer noch schlecht sein. Also doch hören.

Manch einer hört ja gerne Probe, was natürlich in Zeiten der Geldknappheit verständlich ist, doch andererseits die Begeisterung schmälert, wenn man mit den Neukauf zu Hause das erste Mal die Wohnung beschallt und sich herausstellt - es ist was Gutes. So aber im Falle Club 8, eine Platte von 1999, mutmasslich zum Sommer. Koordinaten: Sarah Records, Saint Etienne, Sundays, der bereits erwähnte Sommer. Die Web-Site nennt auch Astrud Gilberto, was nicht so weit hergeholt ist, wie man hätte denken können.

Das "Plönk" bezieht sich vielleicht auf die zuweilen gezupfte Gitarre, vielleicht auf das Billo-Xylophon, das manchmal simuliert wird. Wir sind uns da nicht einig geworden. Jedenfalls auch auf helle Frauenstimmen (Saint Etienne hab ich schon gesagt, oder) und Sonnenschein, der durchs Fenster fällt (äh, Sommer auch, nicht wahr). In NRW fiel ja dieser Tage der berühmte Alt-Weiber-Sommer nochmal ein - da summen lassen sich Club 8-Lieder nochmal besser summen.

Oder singen, wenn man diese hellen Töne auch selber trifft. Und die Sonne scheint. (ms)



-> Weitere Informationen unter:
http://www.icyicy.com/club8/




Pixies - Wave of Mutilation (Best of)
War das nicht eigentlich anders herum? Erst löst sich die Band auf und dann versucht das Plattenlabel noch Geld zu verdienen und bringt eine Best of heraus. So nicht bei den Pixies...
Claudia Kaiser - Rocken und Hosen
Ein herrliches kleines Buch über eine phantastische und große Band on Tour
indie-pop links
revolver club hamburg pop-piloten dresden popscene münchen karrera klub berlin koelnpop rhein/ruhr
1737337

Copyright (c) 2000-2006 by the koelnpop mailing list - Programming by Jens Thiel - Powered by stochastix GmbH - Ferienwohnung Norddeich (Nordsee)